Ein Beitrag über…

…öffentliche Toiletten in China? Genauer gesagt über ein öffentliches Klohaus auf dem Land in der Nähe von Datong, Provinz Shanxi? In einem Blog? Schreibt man überhaupt darüber?
JA, man tut es! Denn von vielen erfahrenen Travellern, die wir im Vorfeld unseres Chinaabenteures gesprochen hatten, kamen sehr unappetitliche Beschreibungen über das, was man NIE in China aufsuchen dürfte: ein öffentliches Klo!
Bisher allerdings, und das sei mit Nachdruck an dieser Stelle erwähnt, konnten wir keine dieser Beschreibungen bestätigt finden. Im Gegenteil, all das, was wir auf unseren Trips durchs Land gesehen hatten, war nicht immer ein Ort, der zum Verweilen einlud, aber es war im Großen und Ganzen zu dem zu gebrauchen, wofür es gebaut waren.
Anders allerdings in der Nähe von Datong, an einem alten militärischen Vorposten Chinas zur inneren Mongolei. Das Dorf indem ich die Reiseschilderungen bestätigt bekam, liegt ca. 1,5 Stunden außerhalb der Millionenmetropole Datong und ist aufgrund seiner Besfestigungsanlagen eine kleine Touristenattraktion. Wir waren also dort mit Sicherheit nicht die ersten Langnasen!

Hier war sie dann, die Toilette, die man nicht nutzen will. Eine Trennung zwischen Männlein und Weiblein gab es zwar noch, aber innerhalb der jeweiligen Areale gab es keinerlei Abtrennungen. Weder nach rechts und links, noch nach vorne. Ausschmückem möchte ich zudem nicht, wie der Rest aussah, das mit Keramik umfasste Lioch im Boden. Die Bilder geben vielleicht einen Eindruck wider. Gott sei Dank ohne Geruch und Co.!

Und was lernt mann daraus? Niemals einen Militärposten in China zur Sicherung der Außengrenzen annehmen. Die öffentlichen Klos werden es einem nicht danken!

Teilen...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this pageBuffer this page

2 Antworten

  1. Matthias Rabbe sagt:

    Man haben die Chinesen dreckige Schuhe. Ähnliche Anblicke kenne ich nur von traditionellen französischen toilets.
    Gruß aus dem “sauberen” Pesch , Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.