Kategorie: Alltag

...ein Alltags- und Reiseblog

Spontanchor im Park

Ein schönes Dokument habe ich auf einer alten SD-Karte gefunden. Das leider sehr kurze (!) Video stammt aus dem Jahr 2019, aus unserem letzten Besuch im Jingshan Park (景山公园), einem der bekanntesten Parks für Einheimische und Touristen in Peking. Dort, wie auch in den vielen anderen städtischen Parks, kommt es immer wieder zu einer Art …

5 Jahre Downtownblick

Viele Wohnungen haben wir uns angeschaut. Die Begeisterung hielt sich bei den meisten jedoch in Grenzen, zu schwer erschien uns der Schritt vom Einfamilienhaus in ein Hochhausapartment. Anders bei dem Park Apartments Apartment im 18. Stock. Die breite Fensterwand mit Blick auf den Financial District faszinierte von Beginn an. Wer hätte damals ahnen können, dass …

Gesichter Asiens

Im Rückblick frage ich mich oft, was mich bei den vielen Reisen durch die fernen Länder am meisten fasziniert hat. Eine Antwort fällt schwer, da wir unglaublich schöne Strände, faszinierende Kulturen und Altertümer, atemberaubende Landschaften und und und erleben konnten. Schaue ich mir aber im Nachgang die Bilder der Reisen an, bleibe ich immer wieder …

Türen

Gestern habe ich die Bilder der zurückliegen fünf Jahre nochmals im Schnellverfahren durchgeblättert und dabei fiel mir auf, wie viele Türen ich fotografiert habe. Eine Suchanfrage in Google hat mir sehr schnell gezeigt, dass auch andere Besucher der traditionellen Hutongs ähnliche Ideen hatten. Und warum? Weil die Türen faszinieren! Form und Türgriffe sind individuell gestaltet …

Longboarding

Auch wenn es seit ein paar Monaten den Anschein macht, dass die Verkehranarchie (vgl. Verkehrsdarwinismus in China) möglichst zeitnah der Vergangenheit angehören soll, so gibt es dennoch auf der Straße “Freiheiten“, die man in Deutschland so nicht finden wird. Das Longboard ausgepackt und einfach quer über die Straßen einer 23 Millionen Metropole criusen, ist in …

Die Sache mit dem Wischmopp!

Tja, was soll ich sagen? Wischmopp? Blogeintrag? Gibt es keine anderen Themen! Doch, aber bisher gibt es wohl zu wenige Berichte über den Wischmopp in Peking! Das muss ich ändern! Gut, wenn man Google und Co. befragt, kommt schon der ein adere andere Bericht über das ansonsten in der Kammer stehende Putzinstrument (vgl. Suchanfrage “Wischmopp”) …

Warum auch nicht!

Über das Reisen im chinesischen Bahnsystem hatte ich bisher noch nicht berichtet. Warum eigentlich nicht? Denn es ist geprägt von Pünktlichkeit, Sauberkeit und einem Servicegedanken, den wir in Deutschland vermissen werden. Ein paar Beispiele gefällig? Von Peking nach Shanghai fährt man in ca. 4 Stunden. Das ist eine Strecke von nahezu 1200km. Die Reisegeschwindigkeit beträgt …

#Tag und #Nacht

Der Blick aus unserem Wohnzimmer fasziniert. Aus dem 18.. Stock unseres Apartments. Auch nach 5 Jahren! Ohne Frage, das werde ich vermissen! Sagte ich eben “vermissen”? Nicht immer wird das so sein! Vor allem, wenn der Smog mit Werten jenseits der 200 zuschlägt. Dann wünscht man sich den Blick in den heimischen Garten zurück!

Strollin’ around…

Jeden Donnerstag steht ein Highlight an. Gemeinsam mit Jochen (Instagram, Blog) “erobern” wir auf unseren chinesischen Giant-Hollandrädern das andere Peking. Das Peking, das abseits von Ferrari, Hummer und Co. direkt neben den Luxusapartments zu finden ist. In den Hutongs, in den Hinterhöfen oder in irgendeiner Markthalle findet man stets freundliche Menschen, die größtenteils so leben, …

Let’s go skating…

Wenn es eins hier im Winter ist, dann ist es das: KAAAALT! Die Temperaturen liegen tagsüber meist rund um den Gefrierpunkt und in der Nacht zieht es nochmlas kräftig an. Minus 10 Grad sind normal. Von November bis Ende Februar heißt es, sich dick einzupacken und Schal, Mütze und Handschuhe nicht zu vergessen (s.a. Klimadiagramm). …

Jetzt wird’s bekloppt!

Hatte ich nicht bereits in mehreren Blogbeiträgen darüber berichtet, dass in Peking im Zuge der Beautification eine Säuberungs- und Änderungswelle über die Stadt zieht, die ihresgleichen sucht? Hatte ich nicht mit Bildern verdeutlicht, dass aufgestellte Abtrennzäune bereits Wochen später von unzähligen Helferlein überlackiert wurden? Hatte ich nicht mit Bildern und Texten dokumentiert, dass das, was …

Bin ich schon drin oder was….?

Nichts ist gleich und was gestern noch problemlos abrufbar war, ist heute schon geblockt! Diese Erkenntnis begleitet uns seit bereits viereinhalb Jahren beim alltäglichen Surfen im Internet. Routine in Sachen Internetnutzung gibt es nicht und immer wieder treibt einen dieser Umstand fast an den Rand des Wahnsinnns! Man hinterfragt permanent, wenn Seiten nicht aufgerufen werden …