• Alltag,  Peking

    Herbst

    Fast so schön wie der Frühling, ich berichtete bereits darüber (s.a. http://blog.lotharpalm.de/fruehling/), ist der Herbst. Vorausgesetzt das Wetter, genauer gesagt die Luftverschmutzung, spielt mit. Und das tut sie aktuell. Tagsüber haben wir 15 Grad bei einem strahlend blauen Himmel und nachts kühlt es auf +2 Grad ab. Man geht raus und saugt auf, die letzten Sonnenstrahlen, die gute Luft, die letzte Restwärme….

  • Alltag,  China

    Was denn nun?

    Da gehe ich neulich mit dem Hund im Park spazieren und auf einem Parkplatz sehe ich dieses merkwürdige Gefährt. Als alter Ford Nugget Wohnmobilfahrer muss ich mehrmals hinsehen. Das Gefährt sieht aus wie ein alter Ford Transit aus den Neunzigern. Aber irgendetwas ist anders. Die Front bzw. der Kühlerpart des Autos. Er stammt definitiv nicht aus den Neunzigern. Zu modern. Auch der Schriftzug ist nicht Ford, sondern JMC. Fest steht, das Auto ist ein Ford Transit aus den Neunzigern. Selbst der Innenausbau ist identisch, der Schriftzug an der Seite, die Türen etc.. Und die Kühlerfront? Die erinnert tatsächlich an den aktuellen Transit (Modell 2016). Aber sie erinnert eben nur daran.…

  • Alltag,  China,  Peking

    Beautification

    Die Überschrift dieses Blogbeitrages deutet nicht etwa auf den Titel eines chinesischen Abkömmlings von “Germanys next Topmodel” hin, sondern ist die Übersetzung einer staatlich verordneten Säuberungswelle in Peking. Die Lebensqualität der Bürger, so ist auf den roten Bannern zu lesen, soll erhöht werden. Aber von vorne… In China kommt es immer wieder zu Maßnahmen, die innerhalb kürzester Zeit zu enormen und im Regelfall sehr markanten Änderungen führen. So hat seinerzeit der Siegeszug der Leihfahrräder und das dadurch veränderte (oder besser: verschandelte!) Stadtbild zu einer Publikationswelle in allen Medien geführt. Auch ich berichtete damals über die Invasion von Millionen gelben und orangen Drahteseln (http://blog.lotharpalm.de/rent-a-bike/). Twiter, WeCchat und selbst klassische (sprich: analoge)…

  • Alltag,  China

    Das Chinaauto

    Vorgedanken Das Chinaauto! Was soll das sein? Bis zum Jahr 2014, dem Jahr unserer Übersiedlung nach Peking, gab es für mich nur die EINE Autoindustrie. Sie war geprägt von deutschen, japanischen, koreanischen Autoherstellern und einigen Exoten. Was aber definitiv nicht in meiner “Autolandschaft” vorkam, waren chinesische Hersteller. Ich wäre vor zwei Jahren NICHT in der Lage gewesen, einen einzigen chinesischen Hersteller zu nennen. Sie waren für mich einfach nicht existent und das obwohl es die ein odere andere (natürlich negative) Berichterstattung in den deutschen Medien gab: So nimmt sich z.B. Autobild den “lieblos zusammengebratenen” Modellen aus Fernost mit einer Diaserie an. Focus.de schaut hinter die Kulissen und titelt mit “China-Schrott“. Und welt.de wertet…

  • Alltag,  China

    …und DAS gibt es wirklich!

    Da lese ich doch in einem meiner Tech-Newsletter die Headline “Laute Nachbarn? China Gadget prügelt Putz von der Decke“. Wie sollte es auch anders sein, aber diese Schlagzeile machte mich neugierig und ich wollte mehr wissen: Was ist dran an diesem Gadget? Wann muss ich damit rechnen, dass der Besitzer des Apartments unter uns ein solches Gadget zum Einsatz bringt? Was kostet der Spaß, um die über uns Wohnenden beim nächsten Ehekrach mit dem Gadget zu nerven? Was kann das Ding genau? Fragen über Fragen! Es mussten also Antworten und harte Fakten her! In aller Ruhe las ich also erst einmal den besagten Artikel. Was stand da nicht alles? Ausverkauft! Sehr…

  • Alltag,  Peking

    Rent a bike…

    …ist hier absolut in Mode! War vor ca. einem halben Jahr der Markt mit Leihrädern ausschließlich über die städtischen Verkehrsbetriebe organisiert und aufgrund der komplizierten Anmeldung und Kautionsregeln nicht sonderlich praktisch, so bestimmt seit ein paar Monaten ein ganz anderes Bild Pekings Straßen. Fahrräder sind praktisch in Peking. Sie bringen einen in einer Stadt in der es so gut wie nie regnet, rellativ schnell über kurze Entfernungen von A nach B. In den meisten Fällen ist man dabei wesentlich schneller (!) als jedes Auto, denn die Straßen sind zu jeder und Tageszeit verstopft! Dass man zudem die Fahrradwege, die Peking komplett durchziehen, mit rücksichtslosen Autofahrern, spuckenden Rollerfahrern und stur geradeausgehenden Fußgängerhorden teilen…

  • Alltag,  China,  Gesundheit,  Peking

    Und es gibt sie doch…

    …diese unglaublich tollen Wintertage. Die Smogapp zeigt Werte weit unter denen von Stuttgart, die Wetterapp zeigt eine Luftfeuchtigeit von 10% und eine Temperatur von 0 Grad. Durch die uneingeschränkt strahlende Sonne beträgt die gefühlte Temperatur allerdings ca. 14 Grad. Traumhaft. Wenn man hier wohnt, fragt man sich unwillkürlich, warum in den Nachrichten die Berichte über Peking immer nur die Tage erwähnen, an denen es Smog gibt. Hier der Fotobeweis, es gibt ihn, den blauen Himmel und den freien Blick auf die Sonne!

  • Alltag,  China,  Peking

    Vorbildlich!

    Erst musste ich überlegen, ob das Bild in meiner Rubrik “Bild des Tages” erscheinen soll, oder ob es einen eigenen Blogbeitrag  Wert ist. Wie man sieht, habe ich mich für den eigenen Beitrag entschieden. Vielleicht muss man genauer hinsehen, um zu erkennen, was hinter diesem Stillleben steckt.: Unten – eine Pylone zur Markierung! Mittig – hängende Telefonkabel mit Luftballons und Tüten! Oben – noch mehr Telefonkabel! Im Hintergrund ist eine vierspurige Hauptverkehrsstraße. Die kreative Gefahrensstellenabsicherung befindet sich genau auf einer Abzweigung von eben dieser Hauptstraße in eine Nebenstraße zum Botschaftsviertel. Ungewöhnlich? Eigentlich nicht, wenn man mit offenen Augen durch Peking fährt. Noch gewöhnungsbedürftiger sind nämlich NICHT GESICHERTE Gefahrenstellen. Bevorzugt fehlende Kanaldeckel. Im Dunkeln eine mehr…

  • Alltag,  China,  Peking

    Geht doch!

    Man muss genauer hinschauen, um die eigentliche Bildaussage zu erkennen. Nicht, dass wir in Deutschland jedes Hinweisschild beachten und den Anweisungen immer Folge leisten, aber hier in China scheint es genau umgekehrt zu sein. Warn- und Verbostschilder werden konsequent ignoriert. Vielleicht sollte man einfach das Hinweisschild “Bitte hier unbedingt Müll hinschmeißen” anbringen, um das Gegenteil zu erreichen!

  • Alltag,  China,  Gesundheit

    Ein Beitrag über…

    …öffentliche Toiletten in China? Genauer gesagt über ein öffentliches Klohaus auf dem Land in der Nähe von Datong, Provinz Shanxi? In einem Blog? Schreibt man überhaupt darüber? JA, man tut es! Denn von vielen erfahrenen Travellern, die wir im Vorfeld unseres Chinaabenteures gesprochen hatten, kamen sehr unappetitliche Beschreibungen über das, was man NIE in China aufsuchen dürfte: ein öffentliches Klo! Bisher allerdings, und das sei mit Nachdruck an dieser Stelle erwähnt, konnten wir keine dieser Beschreibungen bestätigt finden. Im Gegenteil, all das, was wir auf unseren Trips durchs Land gesehen hatten, war nicht immer ein Ort, der zum Verweilen einlud, aber es war im Großen und Ganzen zu dem zu gebrauchen,…

  • Alltag,  Freizeit,  Peking,  Sport

    Alles voller Trampoline…

    Wenn es mal wieder kalt wird und / oder die schlechte Luft den Aufenthalt außerhalb der vier Wände nicht zulässt, dann lohnt sich ein Tag im neu eröffneten Trampolincenter “Latitude”. Wer des Chinesischen mächtig ist, kann sich auf der Webseite des Franchise Unternehmens informieren oder aber in den hießigen englischsprachigen Onlinemagazinen stöbern (z.B. The Beijinger), um weitere Informationen zu erhalten. Wir waren einen Nachmittag vor Ort, was in Anbetracht der vielen Möglichkeiten vollkommen ausreichend war, da irgendwann der Körper von der vielen Springerei schlapp machte. Ganz billig ist der Spaß natürlich nicht: Mon-Fri: RMB 108 per hour (RMB 98 for members) Sat-Sun: RMB 138 per hour (RMB 128 for members) Group…