• China,  Peking,  Schule,  Sport

    Triathlon durch 3

    Sportliche Mitmach-Ereignisse sind in Peking rar gesät. Insbesondere dann, wenn man als Ausländer daran teilnehmen möchte  und  es sich noch dazu um eine Outdoor-Sportart handelt. Smog, fehlende Sportanlagen und zu wenige Chinesen, die anscheinend an solchen Wettkämpfen teilnehmen wollen, scheint ein Grund für die fehlenden Wettbewerbe zu sein. Aber es gibt sie, die Ausnahmen. So z.B. den International Beijing Triathlon, an dem wir mit DSP-Lehrermannschaften seit Jahren teilnehmen. Nein, nicht im Einzel, sondern mit den Kollegen in einer Staffel. Ein Event vor den Toren Pekings, der einen dazu anhält, (Trainings-) Ziele zu stecken. Der Wettkampf Ich fahre jedes Jahr auf dem Rad mit und Claudia schwimmt. Waren es zu Beginn…

  • Bildung,  DSP,  Peking,  Schule

    Abi 2018

    Abitur in Peking? Wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht. Und jetzt, im Mai 2018, fühlt es sich….normal an. Vieles ist gleich, einiges anders. Insbesondere die feierliche Zeignisübergabe ist, angepasst an den Schulstandort Peking, ein wirklich beeindruckender Festakt. Das Highligt, wie in jedem Jahr, ist der rote Ballon. Jeder Schüler erhält einen Ballon, der gemeinsam in den Luftraum für das obligatorsche (und hochoffizielle) Abibild entlassen wird. 

  • Bildung,  DSP,  Peking,  Schule,  Software

    Sport an der DSP – Wirklichkeit oder Fiktion?

    “Sport an der DSP – Wirklichkeit oder Fiktion?” Das war der Name für eine Photoshopaufgabe bzw. -projekt im Rahmen meines wöchentlich stattfindenden Wahlpflichtkurse. Angelehnt an ähnliche Projektideen ( vgl. “I believe I can fly“) sollten die Schüler sich mit den Möglichkeiten der Bildmanipulation auseinandersetzen und Sportsituationen erschaffen, die den Betrachter zum zweimaligen Hinschauen animierten. Dafür mussten die Schüler eine frei gewählte sportliche Bewegung mit der Digitalkamera festhalten und diese durch Nachbearbeitung in einem Bildbearbeitungsprogramm (hier: Photoshop) in reale, surreale bzw.  irreale Szenarien bringen. Die Ergebnisse (s.u.) sprechen aus meiner Sicht für sich. Das ist insbesondere bewundernswert, da die Gruppe sehr heterogen war (Schüler der Klasse 6 bis 9!) und nur…

  • Bildung,  China,  DSP,  Schule

    Walking the Wild Wall

    3 Tage Mauer pur. Im Rahmen der Projektwoche ging es mit 18 Fünft- und Sechstklässlern an einen wilden Mauerabschnitt nach Huanghuacheng. Übernachtungen im Bauernhaus, Frühstück, Mittag- und Abendessen auf chinesisch und Wanderungen auf und rund um die Mauer standen auf dem Programm. Begleitet wurden wir von einer Drohne ;-). Hier das vierminütige Video der Projekttage:

  • Bildung,  DSP,  Peking,  Schule,  Software

    “I believe I can fly”

    “I believe I can fly” war das Motto für eine Unterrichtsreihe im Rahmen meines ITG-Fachunterrichts. ITG steht für “Informationstechnische Grundausbildung” und ist an der DSP in der 7. und 8.  Jahrgangsstufe mit einer Wochenstunde fester Bestandteil eines enstehenden Medienkozeptes. Die hier abgebildeten Fotomontagen sind in der 8. Jahrgangstufe entstanden und sind das finale Produkt der intensiven Auseinandersetzung mit Photoshop und der Wirkung von Bildern und Fotomontagen. Aus meiner Sicht ist die Einbeziehung reflexiver und analytischer Aufgaben der Medienerziehung (hier: Fake oder wahr?) in selbst gestaltete Produktionszusammenhänge (hier: Adobe Photoshop) ein wesentlicher Schlüssel, um die immer komplexer werdenden Zusammenhänge begreifbar und für die Schüler zugänglich zu machen. Die Idee für diese Art von Arbeit habe ich…

  • China,  DSP,  Schule

    Sven Hänke liest…

    …und das macht er GUT! Seit langer Zeit hat sich mal wieder ein Autor an die DSP verirrt und stellt sein Buch vor. Diesmal ist es  Sven Hänke. Er liest aus seinem 2015 erschienenen Buch “Nackte Hochzeit“. Die letzte Lesung dieser Art, die ich an der Schule besuchen dürfte, war 2014. Damals las Kai Strittmatter aus seinem Bestseller „Gebrauchsanweisung für China“. Die Lesung war kurzweilig und gespickt mit spontanen Erzählungen, die nicht im Buch nachzulesen waren, mich aber zum damaligen Zeitpunkt sehr neugierig auf meine neue Heimat machten. Und diesmal? Das Buch von Sven Hänke hatte ich bis dato noch nicht gelesen, aber bereits gehört, dass es ähnlich kurzweilig geschrieben sein sollte und…

  • Bildung,  China,  DSP,  Peking,  Schule,  Sport

    Schulsportwettkämpfe….

    …machen hier (als Trainer) einfach Spaß! Warum? Das ist einfach zu beantworten, denn die Kids, die sich für die AGs anmelden, sind zumeist hochmotiviert.  Sie wollen sich bewegen, sie wollen sich in Wettkämpfen messen und sich größtenteils individuell verbessern. Das liegt wahrscheinlich daran, dass in einer Stadt wie Peking die äußeren Bewegungs- und Sportanreize fehlen. Es gibt wenig öffentliche Sportplätze, nur wenige freie Rasenflächen zum Austoben und so gut wie gar keine Sportvereine für Expatkinder!  Hinzu kommt, dass die Luftverhältnisse nicht immer den Gang nach draußen zulassen. Was liegt also näher, als den Bewegungsdrang in der Schule zu stillen. Und wenn diese Teams in den Wettkämpfen auch noch erfolgreich abschneiden, lacht…

  • Bildung,  China,  DSP,  Peking,  Schule,  Sport

    Mit der U12 Fußballmannschaft unterwegs…

    Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 habe ich das große Glück die Mädchen Fußballmannschaft der unter 12-jährigen trainieren zu können. Die Schulmannschaft setzt sich aus 17 bis 20 Mädchen der vierten bis sechsten Klassen zusammen. Jeden Mittwoch wird auf dem Freiplatz bei Wind und Wetter, im Sommer und im Winter, bei +35 Grad oder -20 Grad trainiert. Hochmotiviert und mit viel Spaß! Nachdem die Meisterschaft der internationalen Schulen (ISAC Tournament) bereits zu Beginn des Schuljahres mit 6 Siegen, o Niederlagen und 27:3 Toren überragend gewonnen wurde, stand kurz nach den Osterferien ein kleines Highlight auf dem  Spielplan. Wir wurden von einer chinesischen Grundschule (Tuanjiehu Schule) zu einem sportlichen Wettkampf eingeladen. Super,…

  • DSP,  Peking,  Schule

    Die DSP stellt sich vor

    Ein wirklich cooles Video unserer Schule (Deutsche Botschaftsschule Peking) hat ein ehemaliger Schüler zusammengeschnitten. Das Video zeigt in 3 min die vielen Facetten der Schule. Augen auf ab Minute 0:44  😉

  • China,  Freizeit,  Peking,  Schule,  Sport

    Olympische Winterspiele in Beijing 2022

    Olympia 2022 – Beijing möchte dabei sein und bewirbt sich für die Olympischen Winterspiele 2022. Skigebiet soll das vier Stunden entfernte Wanlong werden. Und hierhin bietet die Deutsche Botschaftsschule jedes Jahr einen Ski-Wochenendausflug an. Das hieß für uns natürlich Sachen packen und auf ging’s. Eine vierstündige Fahrt durch braunes, kahles, flaches Land – man fragt sich, wo soll man hier Skifahren können. Chinas Norden ist trocken, aber kalt. In den Wintermonaten hat es vielleicht ein- oder zweimal genieselt (von Regen kann man nicht sprechen). Schnee gibt es hier einfach nicht, dafür aber zugefrorene Seen, auf denen man herrlich Schlittschuhlaufen kann. Kein Schnee – wie soll man da Skifahren? Chinesen wissen…

  • China,  Peking,  Schule

    …und jetzt doch ein Smogbericht!

    Endlich ist es soweit! Nach eineinhalb Jahren und dem ein oder anderen heftigen Smogtag entschließe ich mich, einen Bericht über das in den deutschen Medien so beliebte Thema “Smog” zu schreiben. Warum? Weil man angesichts der aktuellen Lage und der Berichterstattung einfach nicht um das Chinathema Nr. 1 herum kommt. Weder in Deutschland, noch hier vor Ort in der chinesischen Hauptstadt. Von vorne! Das vergangene Jahr 2014 war laut Aussage vieler Kollegen, die schon seit längerem in Peking leben, eines der besten bezüglich Smog und sichtbarer (!) Luftverschmutzung. Ich würde das bestätigen, auch wenn ich natürlich keine Vergleiche zu den zurückliegenden Jahren ziehen kann. Dennoch hatten wir im Winter 2014 sehr, sehr viele…