• Alltag,  China,  Peking

    Warum Familien in China nicht mehr als 2 Kinder haben…

    …ist sehr schnell ersichtlich, wenn man sich dieses kurze viersekündige Video zu Gemüte führt. Wie sollte die Mutter auch ihr drittes oder gar viertes Kind an die Hand nehmen, wenn sie händetechnisch bereits voll ausgelastet ist! Elektrogefährte dieser Art sind in China an der Tagesordnung. Allen voran das Hoverboard von Xiaomi. Es ist eine Art abgespeckter Segway, der hier für unter 300 Euro über die Ladentheke geht. Kinder und Erwachsene gleichermaßen bewegen sich damit auf den Straßen Pekings. Ob zum Spaß oder mit Aktentasche auf dem Weg ins Büro, diese Elektro-Fortbewegungsspielzeuge sind überall präsent. Aber das sie als Zugfahrzeug genutzt werden, ist mir in dieser Form noch nicht begegnet. Das…

  • China,  Peking

    Das “Auto” des führerscheinlosen Expats…

    …ist in China der Elektroscooter! Offiziell sind die Dinger zwar seit Anfang des Jahres verboten (s.a. hier), aber das juckt nicht wirklich und macht vor allem keinen Sinn, denn die Wirtschaft hier vor Ort basiert größtenteils auf den kleinen Dingern. Die meisten der elektrischen Zweiräder erinnern mehr oder weniger an eine Vespa bzw. an ein klassisches Motorrollerdesign. Erst wenn man näher hinschaut, fällt auf, dass der Auspuff als Folge des nicht vorhandenen Verbrennungsmotors fehlt und dass die Gefährte fast vollständig aus Plastik sind.  Lediglich der Rahmen besteht aus Stahl. Dennoch findet man immer wieder Elektroscooter, die so aussehen, als seien sie das Produkt einer Hollywoodproduktion. Mad Max und Co. lassen…