• Alltag,  China,  Gesundheit,  Peking

    Und es gibt sie doch…

    …diese unglaublich tollen Wintertage. Die Smogapp zeigt Werte weit unter denen von Stuttgart, die Wetterapp zeigt eine Luftfeuchtigeit von 10% und eine Temperatur von 0 Grad. Durch die uneingeschränkt strahlende Sonne beträgt die gefühlte Temperatur allerdings ca. 14 Grad. Traumhaft. Wenn man hier wohnt, fragt man sich unwillkürlich, warum in den Nachrichten die Berichte über Peking immer nur die Tage erwähnen, an denen es Smog gibt. Hier der Fotobeweis, es gibt ihn, den blauen Himmel und den freien Blick auf die Sonne!

  • Bilder,  Peking

    In Peking regnet und schneit es nie….

    …so zumindest wurde uns mehrfach von Alteingesessenen berichtet: “Ab November fällt hier kein Regen mehr. Bis Ende Februar!” – “Schnee? Das gibt es hier nur in den künstlich beschneiten Skiresorts!” . Und dieses Jahr scheint alles anders zu sein! Denn bereits Mitte November schneit es. Eine Kaltfront, die bereits erstaunliche Minustemperaturen von 5 Grad unter Null mit sich bringt, beschert uns eine Schneeschicht, die sogar das Bauen von größeren Schneemännern ermöglicht. Da es während der Schneetage keinen Smog gibt, kann man die weiße Pracht sogar genießen und muss nicht bereits nach einem halben Tag feststellen, dass der Schnee mit einer braun-schwarzen Schicht überzogen ist.   Jetzt aber zur eigentlichen Frage,…